DIY: Schritt für Schritt Wimpern richtig färben – die besten Tipps

Was du beachten musst, wenn du dir die Wimpern selber färben willst

Ach wäre es schön, wenn wir morgens schon mit langen, dunklen und geschwungenen Wimpern aufwachen würden, als hätten wir sie schon mit Mascara getuscht. Mit der richtigen Wimpernfarbe kannst Du der Natur nachhelfen. Dafür musst Du nicht unbedingt zur Kosmetikerin, wir zeigen Dir hier, wie es auch einfach von zuhause aus geht.

Die richtige Wimpernfarbe finden

Wimpernfarbe wird in Braun und Schwarz angeboten. Wofür Du Dich entscheidest hängt von Deinem Typ ab: in der Regel wird Schwarz für die Wimpern bevorzugt, insbesondere bei dunklen Haaren und Augenbrauen. Bist Du aber eher ein heller Typ und soll es besonders natürlich wirken, dann eignet sich für die Augenbrauen eher Braun, insbesondere bei älteren Frauen kann das zu einem schöneren Ergebnis führen.

Das beste Wimpernfärbe-Produkt wählen

Wenn du dich für einen Farbton entschieden hast, benötigst du ein spezielles Kit zum Wimpern- oder Augenbrauen färben.  Vermeide ein Billigprodukt, denn es geht um Deine Augen! Und greife auf gar keinen Fall zu normaler Haarfarbe, die ist zu aggressiv für deine Augen und kann schlimme allergische Reaktionen hervorrufen.

beste Augenbrauen und Wimpernfarbe

Bei Wimpernfarbe gibt es einiges zu beachten: Ähnlich wie Haarfärbemitteln enthalten auch viele Wimpernfarben Wirkstoffe, die unter Umständen allergische Reaktionen hervorrufen können. Deshalb ist die vorsichtige Anwendung besonders wichtig. Allgemein solltest du immer darauf achten, die Chemie nicht ins Auge zu bekommen. Das brennt meist und sorgt für Rötungen.

In Bezug auf Preis und Qualität haben wir uns deshalb für die neue Swiss-o-Par Augenbrauen und Wimpernfarbe, made in Germany, entschieden, die vorwiegend aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht und somit frei von allergieauslösenden Substanzen ist. Bei ihr wurde das Reduktionsmittel, das die eigentliche Färbung auslöst, gegen eine milde und natürliche Komponente, nämlich Vitamin C ersetzt.

Für dieses Produkt spricht auch, dass die Lösung für jede Färbung mit Hilfe einer Vitamin C Tablette frisch angesetzt wird und dadurch die Packung über Wochen und Monate haltbar ist und nicht verdirbt, wie andere Färbesets.

Hier bekommst du die besten Färbesets für Wimpern und Augenbrauen:

#1

Wimpern-Farbe 2.0 von Swiss o-Par, 11,78 EUR

#2

RUCK Wimpern- Augenbrauenfarbe Starter-Set 64,99 EUR

#3

Tana Augenmake-up Braun Wimpernfarbe 17,45 EUR

#4

RefectoCil® Wimpernfarbe 13,80 EUR

Wir haben 12 verschiedene Wimpernfärbe-Kits getestet und waren mit diesen 4 Produkten zufrieden, wobei die Wimpernfarbe von Swiss-o-Par unser Testsieger und Favorit geworden ist.

Was Du sonst noch zum Wimpern färben brauchst

Lege Dir Taschentücher oder Wattepads, etwas Fettcreme und ein paar Wattestäbchen bereit, auch ein kleines Schälchen mit Wasser ist hilfreich.

Für das Färben musst du je nach Übung etwa 10 bis 30 Minuten Zeit einplanen.

  1. Schritt: Abkleben

Die meisten handelsüblichen Wimpernfarben werden mit Papier Pads geliefert, die dafür gedacht sind, die Haut unterhalb des unteren Lidrandes zu schützen. Sie haften ganz gut, wenn Du mit einem Wattestäbchen (oder einem Lippenbalsam) zuvor etwas Fettcreme auf die Haut unter dem Auge tupfst.

 

Achte darauf, mit der Creme nicht an die Wimpern zu kommen, sonst haftet die Koloration später nicht gut an den Härchen. Diese Tatsache allerdings kannst Du Dir auch zunutze machen, indem Du das Oberlid ebenfalls mit Creme betupfst, damit keine ungewollten Färberückstände auf der Haut verbleiben. Die Swiss-o-Par Wimpernfarbe färbt übrigens nicht auf die Haut!

 

Stylisten benutzen zum Abdecken gerne professionelle Augenpads, die besser haften und auch gleichzeitig eine Pflegewirkung entfalten. Ein beliebter Trick ist auch, statt mit Papier Pads das obere und untere Augenlid mit feinem Micropore Tape abzukleben.

Probiere einfach aus, wie es Dir am besten gelingt.

  1. Schritt. Entwicklerlösung auftragen

Jetzt brauchst du eine ruhige Hand: Tunke ein frisches Wattestäbchen in die Entwicklerlösung und verstreiche diese dann auf den oberen und unteren Wimpern. Lass dir dabei Zeit und verteile die Lösung sorgfältig, damit auch jedes einzelne Härchen erfasst wird. Wenn Du lieber ein Auge geschlossen halten möchtest, kannst Du auch erst ein Auge komplett machen, bevor du mit dem anderen weitermachst. So ist die Wahrscheinlichkeit geringer, daß Flüssigkeit ins Auge gelangt.

  1. Schritt Farbe auftragen

Nun kommt Farbe ins Spiel. Das Farbgel trägst du mit einem weiteren Wattestäbchen auf die Wimpern auf. Häufig liegt der Packung auch ein kleiner Wimpernkamm bei, auf dem du eine dünne Schicht verteilst und wie eine Mascara durch die Wimpern streichst, bis die Farbe gut verteilt ist. Das zähflüssige Farbgel will oft nicht gleich an den Wimpern haften, aber mit etwas Geduld sollte es klappen.

Noch einfacher geht das Auftragen, wenn Du ein paar Mikrobürstchen zur Hand hast, damit erwischst Du auch die kleinsten und feinsten Härchen.

  1. Schritt- Auswaschen

Nun musst du die Farbe nach Anleitung einwirken lassen, meist reichen dafür 3 bis 5 Minuten. Danach wäschst du die Farbe mit lauwarmem Wasser aus, am besten mit feuchten Wattepads. Streiche so lange mit den Pads über das Auge, bis keine Restfarbe mehr am Pad haften bleibt. Achtung: Dabei das Auge geschlossen halten, damit nichts von der Chemie ins Auge gelangt!

 

Wenn du dich an das Ganze nicht so recht herantraust, kannst du die Wimpern auch vom Profi färben lassen. Bei vielen Kosmetikern und Friseuren kostet das um die 10 Euro.

Auf Mascara musst du nach dem Färben nicht verzichten, aber du ersparst dir einiges an Tuscharbeit.

Die Härchen kleben ohne Mascara nicht mehr zusammen und auch das lästige Abschminken am Abend entfällt. Da lohnt es sich doch, die Wimpern ab und an zu colorieren Die Farbe hält bei den meisten Produkten etwa 4-6 Wochen.

Der perfekte Schwung für gefärbte Wimpern

Wenn Du auch noch den richtigen Schwung in Deine Wimpern bringen willst, dann probiere doch mal diese Wimpernzange mit eingebautem Kamm oder einen heizbaren Wimpernformer aus.

Für eine langanhaltenden Wimpernwelle gönne Dir ein Wimpernlifting. Das Wimpern färben kann dann im gleichen Zug mitgemacht werden. Für das Wimpernlifting benötigst Du ein gutes Wimpernlifting Set.

Erfahre hier mehr über die 7 häufigsten Probleme beim Wimpernlifting  – und was man alles falsch machen kann.

Viel Erfolg und Spass beim Wimpern färben 😊 – In meinem nächsten Tutorial erfährst Du, wie man Augenbrauen richtig färbt.

 

 

 

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments