DIY: Wimpernverlängerungen ohne Risiko sicher zuhause entfernen

Wenn Du zu den Millionen von Menschen gehörst, die Wimpernverlängerungen tragen, weißt Du wie gut man sich damit fühlt und dass lange, voluminöse Wimpern jeden Make-up-Look perfekt abrunden. Aber wer schon einmal Wímpernverlängerungen getragen hat, kennt das: irgendwann sehen sie nicht mehr so schön aus, wie am ersten Tag. Meistens hat sich eine Wimper verdreht oder sitzt schief und muss ersetzt oder entfernt werden. Oder der Wimpernkranz ist lückenhaft geworden, dann muss das ganze Set runter. Hier erfährst Du alles über das Entfernen von Wimpern mit Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Idealerweise sorgt Deine Wimpernstylistin für die professionelle Entfernung der Extensions.  Hier kannst Du sehen, wie die Profis Wimpern entfernen:

Aber nicht immer hat man die Gelegenheit ins Wimpernstudio zu rennen oder ist gerade im Urlaub.

Dann ist man froh, wenn man sich selbst helfen kann. Wir zeigen Dir, wie Du eine oder mehrere Wimpern selbst zuhause ohne Risiko entfernen kannst.

 

 

1. Welches Zubehör benötigt die Entfernung der Wimpernverlängerungen?

Sobald Du Wimpernverlängerungen das erste Mal trägst, solltest Du darauf vorbereitet sein, daß sie nach einer Weile entfernt werden müssen, sofern sie nicht von selbst abfallen.

Du weißt ja, daß Wimpernverlängerungen etwa 5-8 Wochen halten. In der letzten Phase, wenn sie herausgewachsen sind, sehen sie oftmals nicht mehr so schön da, wie am Anfang. Dann ist Zeit für die Entfernung.  Dazu brauchst Du:

Beim Wimpernentferner Kauf solltest Du darauf achten, dass er von gelartiger Konsistenz ist. Ein Gel haftet besser als eine Flüssigkeit, die wegfließt. Das Gel bleibt also an der zu lösenden Klebestelle, während ein flüssiger Remover ins Auge laufen kann. Autsch!! Das brennt…

Sollte Dir das passieren, dann hilft nur ordentlich mit Wasser spülen.

Um das zu vermeiden, brauchst Du einen GEL-Remover. Die Remover-Minis, die ich Dir empfehle, finde ich besonders praktisch, weil es Einmaldosen sind und man keine ganz Flasche bevorraten muss. Das ist gerade unterwegs im Reisegepäck ideal.

In den nächsten beiden Schritten erkläre ich Dir, wie Du eine einzelne Wimper und ein ganzes Set Wimpernverlängerungen entfernst. Denn die Vorgehensweise ist unterschiedlich:

2. Eine einzelne Wimpernverlängerung entfernen

    • Bereite Dir dazu einen Tropfen Remover auf einer entsprechenden Unterlage oder dem Waschbeckenrand vor.
    • Dann wird die zu störende Wimper mit der Pinzette selektiert und nach oben auf das Augenlid „geklappt“. Mit einem Zahnstocher oder Mikrobürstchen hältst Du sie dort „fest“.
    • Mit der anderen Hand tupfst Du ein Mikrobürstchen in den vorbereiteten Tropfen. Ein Wattestäbchen wäre hier ungeeignet, denn es ist nicht fein genug und saugt zu viel der Flüssigkeit auf.
    • Trage den Entfernertropfen nun vorsichtig und zielgenau auf die Klebestelle der Extension auf. Es ist kein Problem, wenn der Remover die Haut des Augenlides berührt. Das verursacht keine Beschwerden. Problematisch wird es erst, wenn die Flüssigkeit an die Bindehaut, an die Wasserlinie oder ins Auge gelangt. Das brennt.
  • Der Remover muss nun einige Minuten einwirken. Durch die Gel-Flüssigkeit bleibt die selektierte Wimper gut auf dem Lid haften.
  • Nach etwa 3-5 Minuten löst sich die Extension wie von selbst von der natürlichen Wimper.
  • Zum Abschluss kannst Du das Lid mit einem Wattepad und etwas Wasser reinigen.
  • Das war’s.

 

3. Einzelne Wimpernextensions ohne Remover entfernen

    • Profis beherrschen eine Technik, mit der einzelne Wimpern ohne Remover entfernt werden können. Dazu halten Sie die natürliche Wimper mit der Pinzette fest, während mit einer zweiten Pinzette die Extension „abgezogen“ wird, fast wie von einem Klebestreifen. Das funktioniert dann sehr gut, wenn der Kleber schon alt und brüchig ist.

 

  • Wie das genau funktioniert, siehst Du hier:
  • Diese Methode ist allerdings zuhause kaum umsetzbar, denn man reißt sich schnell mal auf diese Weise eine natürliche Wimper aus. Deshalb rate ich hier davon ab, wollte es aber mal erwähnt haben.

 

 

 

 

4. Ein ganzes Set Wimpernverlängerungen entfernen

Einen ganzen Wimpernkranz zu entfernen ist eine etwas anspruchsvollere Aufgabe. Es ist auf jeden Fall besser, wenn das ein Profi macht. Solltest Du aber dennoch in die Situation kommen, Dir selbst helfen zu müssen, dann geht das so:

    • Hierfür benötigst Du mehr Remover, bereite eine erbsengroße Portion auf einer entsprechenden Unterlage oder dem Waschbeckenrand vor
  • Mit einem Mikrobürstchen (auf keinen Fall Wattestäbchen) nimmst Du etwas Remover auf und tupfst ihn ganz vorsichtig von oben auf den Wimpernansatz über die gesamte Länge der Dazu benötigst Du am besten einen Vergrößerungsspiegel, damit Du genau siehst, wo die Verklebungen des Wimpernklebers sitzen.
  • Dieser Abschnitt ist sehr heikel, denn es sollte kein Remover an die Wasserlinie oder ins Auge gelangen. Sei also ganz behutsam, damit nichts davon ins Auge kommt und brennt. Die Gel-Konsistenz kommt hier ganz besonders zu Geltung. Denn das Gel fließt nicht einfach ins Auge, sondern bleibt da, wo es aufgetragen wird, ganz im Gegenteil zu flüssigem Remover.
  • Nach ca. 5 Minuten kannst Du prüfen, ob sich schon was löst. Dazu klappst Du wieder eine erste einzelne Wimper hoch auf das Augenlid und prüfst, ob sich die Extension mithilfe des Mikrobürstchens abstreifen lässt. Mit dieser Methode löst Du dann auch die verbleibenden Extensions.
  • Wenn sich nicht alle Extensions gleich leicht lösen lassen, mach Dir sich keine Sorgen – arbeite einfach weiter, bis sie ganz weg sind. Wiederhole diesen Vorgang, bis Du alle Wimpernverlängerungen entfernt hast.
  • Dieser Abschnitt erfordert etwas Geduld und Fingerspitzengefühl, denn Du möchtest sicher nicht zusammen mit den Extensions Deine natürlichen Wimpern ausreißen.

Du merkst, die Aufgabe ist nicht ganz einfach, ich hoffe, die Erklärung hilft.

5. Wimpern auf keinen Fall mit Öl oder anderen Hausmitteln entfernen

 

Einige Ratgeber kommen hierfür auf die Idee Öl, Dampf oder andere Hausmittel zu verwenden. Bloß nicht ! Lass die Finger davon. Einige Wimpernkleber sind öl-resistent, Du würdest Dir also nur die Wimpern auszupfen, anstatt die Extensions loszuwerden.

Dampf ist völlig sinnlos und bedarf keiner Erläuterung.

6. Pflege nach dem Entfernen von Wimpernverlängerungen

 

  • Um Deine natürlichen Wimpern und das Augenlid von Rückständen zu reinigen, gibt Mizellenwasser oder sanftes Wimpernshampoo, das mit einem speziell dafür besonders geeigneten Reinigungspinsel aufgetragen und eingeschäumt wird.
  • Nach der Reinigung kannst Du zur Stärkung und Pflege Deiner Naturwimpern ein Serum anwenden. Nicht jedes Serum ist wirklich wirksam. Deshalb empfehle ich Dir das XXL Lashes Wimpernserum, das eine Beschleunigung des natürlichen Wimpernwachstums bewirkt. Du wirst schon nach etwa 4 Wochen verlängerte, verdichtete und verstärkte Wimpern feststellen können.

Schlussfolgerung:

Das Entfernen von Wimpernverlängerungen muss nicht kostspielig oder zeitaufwändig sein – Du kannst es zu Hause mit ein paar einfachen Hilfsmitteln durchführen. Wenn Du diese einfachen Schritte befolgst, kannst Du Deine Wimpernverlängerungen sicher und schnell entfernen, ohne dass Du professionelle Hilfe benötigst.

 

Vorheriger ArtikelWelche Größe Silikon-Pads für Wimpernlifting?
Hallo, ich heiße Susan und bin seit 15 Jahren leidenschaftliche Stylistin und Expertin für Wimpernverlängerungen und die Schönheit rund um den „Augenblick“. Um mich herum gibt es ein Team von Kollegen, die jeden Tag Produkte testen und recherchieren. Unser in all den Jahren gesammeltes Wissen wollen wir teilen und schreiben hier gelegentlich Artikel mit vielen Tipps & Tricks, die für Euch von Interesse sein könnten. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir schreibt und von Euren Erfahrungen berichtet. Gastbeiträge sind immer gerne willkommen. - Viel Spaß beim Lesen :-)
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments