Wie Du Dein eigenes Geschäft mit Wimpernverlängerungen eröffnest -10 Schritte zum Erfolg!

Wimpernverlängerungen boomen, die Nachfrage wächst unaufhaltsam. Wenn Du auch darüber nachdenkst, Dir mit Wimpernverlängerungen eine Existenz aufzubauen und sei es nur nebenberuflich oder als Zusatzangebot, dann gibt es viel zu beachten. Diese 10 Punkte helfen Dir, Dein Projekt zu planen und umzusetzen.

1. Braucht man für den Beruf der Wimpernstylistin eine Kosmetikausbildung?

Das ist eine oft gestellte Frage. In der Regel lautet die Antwort „Nein“. In den meisten Regionen ist das nicht gesetzlich vorgeschrieben. Um sicher zu sein, erkundigst Du Dich zuvor bei Deiner zuständigen Handelskammer.

Auch ohne Erfahrung im Beauty-Bereich ist das Erlernen der Wimpernverlängerung kein Problem. Du benötigst nur ein wenig Geschick, etwas Fingerfertigkeit, Kreativität und Freude an schönen Wimpern.

Trotzdem rate ich Dir: Lass Dich zertifizieren! Du solltest einen Kurs belegen und eine Prüfung ablegen, um eine zertifizierte Wimpernstylistin zu werden. Die meisten Kunden erwarten das.

Wenn es in Deiner Nähe kein Kursangebot gibt, kannst Du Dich für einen Fernkurs entscheiden. Auch dafür gibt es nach bestandener Prüfung ein Zertifikat. Es gibt viele Angebote im Internet, aber achte darauf, dass Du eine seriöse Quelle und ein renommiertes Unternehmen wählst. Sobald Du zertifiziert bist, kannst Du eine Lizenz in Deinem Bundesland beantragen, falls erforderlich.

2. Welche Grundausstattaung benötigst Du als Wimpernstylistin?

Welche Ausstattung braucht ein Anfänger, der Wimpern kleben möchte? Für Deine ersten Übungen kannst Du am besten mit einem guten Starter-Kit für Wimpernverlängerungen oder Profi-Kit für Wimpernstylisten beginnen. Bei einem fertigen Kit kannst Du viel Geld gegenüber dem Einzelkauf der Produkte sparen. Außerdem vergisst Du nichts Wichtiges, denn diese gut durchdachten Kits mit Grundausstattung enthalten alle notwendigen Materialien und Werkzeuge, die Du als Anfänger benötigst.

3. Trainiere die Wimpern-Applikations-Techniken

Um eine gute Stylistin zu sein, musst Du Zeit in Deine Ausbildung investieren und üben, üben, üben. Mit einem Kurs fängt alles an. Wenn es in Deiner Nähe kein Kursangebot gibt oder Du Dich selbst von zuhause aus ausbilden möchtest, kannst Du auf vielfältiges Lehrmaterial und Youtube Tutorials zugreifen. Ich habe mir das Wimpernkleben mit der XXL Lashes Lern-DVD und dem XXL Lashes Trainings-Handbuch beigebracht. Es enthält detaillierte Erklärungen mit vielen Fotos. Auf der Video-Seite findest Du außerdem viele zusätzliche Tipps von Profis und Experten rund um das Thema Wimpernapplikation.

4. Wähle einen Namen für Dein Unternehmen und gestalte Dein Marketing

Dies mag wie eine Selbstverständlichkeit erscheinen, ist aber tatsächlich ein wichtiger Schritt bei der Gründung Deines eigenen Unternehmens. Der Name Deines Unternehmens sollte die Art der von Dir angebotenen Wimperndienstleistungen widerspiegeln und für Deine Kunden leicht zu merken sein. Lege Dir dann Visitenkarten zu, die Du großzügig überall verteilen und hinterlassen solltest. Sie sind das preiswerteste Werbemedium und lassen sich mühelos verbreiten. XXL Lashes bietet Dir Fotodruck-Visitenkarten mit Deinen persönlichen Daten und einem auffälligen Augen-Motiv, sowie auch anderes Werbematerial wie Flyer, Salonfolder oder schicke T-Shirts für Stylisten. So kannst Du mit kleinem Budget Aufmerksamkeit auf Dich ziehen.

5. Erstelle eine Website und Konten in den sozialen Medien.

In der heutigen Zeit ist es absolut unerlässlich, eine Online-Präsenz für Dein Unternehmen zu haben. Richte außerdem Social-Media-Konten auf Plattformen wie Instagram und Facebook ein, damit potenzielle Kunden mehr über Dein Unternehmen und Dein Angebot erfahren können. Denke daran, von Deinen Arbeiten viele Fotos zu erstellen, damit Deine Kunden ein Bild von Deiner Arbeit erhalten. Auch über Deinen Lieferanten XXL Lashes kannst Du Dich im Salon-Finder eintragen, damit Du gefunden werden kannst, wenn in Deiner Region jemand eine Wimpernstylistin sucht.

 

6. Lege Dir ausreichende Lagerbestände zu.

Bevor Du den Betrieb aufnimmst, musst Du Dich vergewissern, dass Du alle benötigten Materialien wie verschiedene Arten von Wimpern (Curls, Durchmesser, Längen), Verbrauchsmaterialien wie Kleber, Cleanser, Primer, Sealer, Pads, Remover und vieles mehr auf Lager hast.  Es ist immer besser, auf Nummer sicher zu gehen und lieber zu viel als zu wenig zu haben. Dabei ist es hilfreich, in einem Shop mit umfassender Angebotspalette zu stöbern, wo Du alles aus einer Hand bekommen kannst und weißt, daß die Produkte aufeinander abgestimmt sind. Wichtig ist auch, daß die Angebote auf Lager sind und kurzfristig geliefert werden können.

 

7. Finde den richtigen Ort.

Du hast die Wahl Dich in einem Ladenlokal niederzulassen, den Service von zuhause aus anzubieten oder als mobile Stylistin Kunden zu besuchen. Sehr fruchtbar kann auch eine Kooperation mit einem Nagelstudio, Kosmetiksalon oder Friseurbetrieb sein.

Gerade am Anfang, wenn die Auftragslage noch nicht stabil und ausgelastet ist, empfiehlt es sich, möglichst flexibel zu sein und Kosten zu sparen.

8. Lege Deine Preise fest

Einer der wichtigsten Aspekte bei der Führung eines Unternehmens ist es, die Preise für das Angebot wettbewerbsfähig zu gestalten und dennoch einen Gewinn zu erzielen. Erkundige Dich deshalb danach, was ähnliche Unternehmen in Deiner Region verlangen und finde dann die richtigen Preise für Deine Leistungen.

9. Lass Dich rechtlich und steuerlich beraten.

Je nach Umfang Deiner Tätigkeit und Standort Deines Betriebes werden unterschiedliche steuerliche und rechtliche Fragen zu klären sein. Sprich unbedingt mit einem Anwalt und Steuerberater über Dein Vorhaben, damit Du von vornherein Deine Pflichten als Unternehmer/in kennst und Risiken umgehst.

 

 

10. Lass Dich versichern.

Zu guter Letzt solltest Du nicht vergessen, Dich zu versichern! Eine Haftpflicht­versicherung sollte Schäden decken und Dich finanziell schützen, falls bei einer Dienstleistung etwas schief geht, z. B. wenn eine Kundin allergisch reagiert oder ihre natürlichen Wimpern beschädigt werden.

 

 

Fazit:

Die Gründung eines eigenen Unternehmens ist ein großes Unterfangen – aber es kann unglaublich lohnend sein! Wenn Du mit dem Gedanken spielst, ein Geschäft für Wimpernverlängerungen zu eröffnen, solltest Du Dich gut informieren und mit diesen 10 Schritten vorbereiten. Mit ein wenig Planung (und einer Menge Fleissarbeit) kannst Du Deinen Traum vom eigenen Geschäft verwirklichen!

 

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Kathy
Admin
1 Monat zuvor

… diese Tipps hätte ich gut gebrauchen können vor 2 Jahren, als ich selbst in die Existenzgründung eingestiegen bin. Gut gemacht !

Kathy
Kathy
1 Monat zuvor

…. gute Tipps, lesenswert, bitte mehr davon !